RegLeo besucht die Sektkellerei Rilling
in Bad Cannstadt

Am Donnerstag dem 14. September2017 besuchten wir die Sektkellerei Rilling in Bad Cannstadt.

Nach der Anfahrt mit S-Bahn und Straßenbahn ... ... kehrten wir erst einmal ... ... zum Essen ein.

 

Nach einem kurzen Fußweg zur gegenüberliegenden Neckarseite ... ... erreichten wir das Foyer der Firma Rilling. Bei der Führung durch den Betrieb ...
... beeindruckte uns die ... ... Abfüllanlage für die Sektflaschen. Hier können bis zu 6000 Sektflaschen pro Stunde gefüllt und verkorkt werden.
Dann ging es an einem letzten erhaltenen Teil der Cannstadter Stadtmauer ... ... vorbei in das Gebäude mit den Lagertanks. Im älteren Kellerteil sahen wir liegenden Stahlfässer ...
... während im neueren Teil die Fässer in zwei ... ... Etagen stehend angeordnet und deshalb leichter zu reinigen sind. Dann durften wir noch einen Blick ...
... in den historischen Weinkeller ... ... der Firma Rilling werfen ... ... weil der Ursprung der Firma ...
... eine Weinhandlung war. Nach der Betriebsbesichtigung ... fanden wir uns in einem Gastraum für Besucher ein.
Hier konnten wir ... ... drei der wichtigsten Sekte ... ... der Firma Rilling verkosten.
Mit den Erläuterungen zu den Eigenheiten der drei Sekte ... ... durch unseren Betriebsführer ... ... ging unser Besuch bei der Firma Rilling zu Ende .

Wir danken Werner für die Organisation dieser Exkursion und Herbert für die Bereitstellung der Bilder.