RegLeo besichtigt das Limesmuseum in Aalen

Am 7. Juli 2016 besuchte RegLeo ... ... das Limes-Museum in Aalen. Nach der Anreise mit S-Bahn, Regionalzug und Bus ...
... kehrten wir im Gasthaus Roter Ochsen ... ... zum Mittagessen ein. Nachdem sich alle gestärkt haben ...
... fuhren wir mit dem Bus zum Limesmuseum. Dort erwartete uns unser Museumsführer. Während des Rundgangs konnten auch einige Exponate ausprobiert werden.
In Schautafeln konnten wir einen Überblick über das Kastell Aalen im Jahre 190 n.Chr. sehen. Ein Achtel eines der Reiterstalles mit Wohnung für drei Reiter ist als Museumsnachbau erstellt worden. Damit den Soldaten nicht langweilig wurde, mussten sie regelmäßige Übungen durchführen.
Schematischer Aufbau eines Wachturms am Grenzwall. Wir durften uns zu den Erläuterungen zwischendurch auch setzen. Erklärung des römischen Heeres und der Hilfstruppen.
Die geographische Ausdehnung des römischen Reiches um 190 n. Chr. Im Aussenbereich ist als Beweis römischer Baukunst ein Baukran nachgebaut worden. In einem kurzen Überblick wurde uns die Ausgrabungen erläutert.
Schulkinder demonstrieren den Unterschied zwischen Hieb- und Stichwaffen. Nach der Führung hatten wir noch etwas Zeit, die Außenanlage selbst zu erkunden. Wegen der Fußball Europameisterschaft ging es dann zügig mit Bus, Regionalzug und S-Bahn wieder nach Hause.

Wir danken Herbert für die Bereitstellung der Bilder