Alternative Stadtführung in Stuttgart

Am 14. Juni 2024 trafen wir uns am Marienplatz in Stuttgart ...
... zu einer alternativen Stadtführung, die vom Verein Trott-war e.V. angeboten wird. Wegen der Sonnenstrahlung und dem Verkehrslärm stellte sich uns unser Stadtführer unter der Brücke der Zahnradbahn vor.
Er konnte uns authentisch das Leben eines Obdachlosen in Stuttgart erläutern, weil er jahrelang selbst in dieser Situation gelebt hat. In einem Hinterhof der Hauptstädterstraße führte er uns un das Hauptquartier des Vereins und erläuterte uns ... ... die Probleme, mit denen ein Obdachloser im täglichen Leben zu kämpfen hat.
An weiteren Stationen führte er uns zu den Brennpunkten ... ... der Obdachlosen Scene und sprach auch von den Repressalien, mit denen ... ... die Stadt Stuttgart versuchte, die Obdachlosen zu vertreiben. Für uns boten sich ganz neue Erfahrungen aus der Sicht eines Obdachlosen.
Nach der Führung, die uns alle doch nachdenklich stimmte, trafen wir ... ... uns zum Mittagessen im Biergarten des Paulaner. Gerhard musste noch die Kosten umlegen, bevor es wieder nach Hause ging.

Wir danken Ulrich für die Organisation der Stadtführung und Karl-Heinz für die Bereitstellung der Bilder.