RegLeo besucht Freiburg

Am Donnerstag dem 4. Oktober 2012 fuhr RegLeo nach Freiburg. Die Hinfahrt war wegen des entgleisten IC auf Gleis 10 in Stuttgart um 10 Minuten verspätet, sodass wir in Karlsruhe beim Umsteigen in die Schwarzwaldbahn nur 8 Minuten Zeit hatten. Zum Ausgleich bummelte der Zug auf dem Weg nach Offenburg und wir mussten zum Zug nach Freiburg wieder hetzen. Dafür lief dann in Freiburg alles nach Plan. Wir konnten in Ruhe unser Mittagessen einnehmen und trafen rechtzeitig am Rathausplatz ein, wo und der Stadtführer übernahm.

Altes Unigebäude mit dem Ratssaal Das Freiburger Rathaus, das die Fensterlaibungen in der politischen Farbe des amtierenden OB gestrichen hat Auf dem Rathausplatz ...
... wurden wir erst in die ... ... allgemeine Geschichte der Stadt ... ... und der ehrwürdigen Universität eingeweiht.
Das Portal des heutigen Rathauses Gerichtslaube Colombipark
Colombi Villa Turm des Freiburger Münsters Freiburger Münster, Seitenportal
Im Hauptportal ... ... ist dargestellt, was ... ... den einfachen Bürger im Jenseits erwartet.
Die farbenprächtigen Fenster ... ... stellen die Freiburger Handwerkszünfte ... ... und religiöse Motive dar.
Ausschnitt aus dem Abendmahl Die Kanzel in dem Münster In diesem alten Kaufhaus wurden Kolonialwaren vertrieben.
Martinstor Stadtansicht. ehemalige Ölmühle
Haus eines reichen Lohgerbers Freiburger Universität Ehrenmal an der Universität

Nach dem Stadtrundgang hatten wir noch eine Stunde Zeit zur freien Verfügung, die viele in einer Weinstube verbrachten, dann trafen wir rechtzeitig zur Abfahrt des Zuges wieder am Bahnhof zusammen. Dir Rückfahrt genossen wir dann in vollen Zügen - und das ist wörtlich zu nehmen. Wir waren auf drei wagons verteilt. Glücklicherweise endete der Zug in Offenburg, sodass wir keinen verloren. Auch der Zug nach Karlsruhe war sehr voll. Peter meinte, dass heute wohl ein Altersheim Ausgang gehabt habe. Im Zug nach Stuttgart war dann richtig schön Platz, sodass die Weinflaschen kreisen konnten. Gegen 21:30 waren wir dann zu Hause.

Wir danken unserem Gerhard für die gelungene Organisation des Ausflugs - nur bei der Bestellung des Wetters kann er noch besser werden.