Bodenseewasserversorgung Sipplingen

Am 20. Mai 2010 fuhr RegLeo an den Bodensee um die Bodenseewasserversorgung zu besichtigen.

Wir fuhren diesmal nicht mit dem Zug, sondern mit Autos ... ... nach Überlingen am Bodensee, wo unser Helmut sich besonders gut auskennt, weil ... ... er dort eine Ferienwohnung hat. Deshalb konnte er für uns auch einen ...
... Stadtrundgang durchführen, ... ... der uns an allen wichtigen Sehenswürdigkeiten ... ... von Überlingen am Bodensee vorbeiführte.
So waren nicht nur der Reiter über den See zu sehen, sondern auch ... ... die imposanten Mauern der alten Festungsanlagen. Zum Abschluss des Rundgangs wurde noch ein Gruppenfoto mit Seeblick erstellt. Dabei war das Wetter fast so dunstig wie damals in Baden Baden.
Am Nachmittag besichtigten wir dann die Bodenseewasserversorgung. Nach der Landeswasserversorgung in Langenau waren hier nur die großen Wassermengen (8 m³/s) beeindruckend. Da das Wasser aus dem See viel reiner abgepumpt wird als das Donauwasser in Langenau, ist der Reinigungsaufwand sehr gering.
Nach der Besichtigung ging es zum Gasthof Haldenhof, von wo wir erst einmal einen Blick über den diesigen See werfen konnten. Dann kam der gemütliche Teil des Ausflugs mit ... ... einem zünftigen Vesper und dem dazugehörigen Getränk. Dabei mussten sich aber die Autofahrt zurückhalten.
 
Während einige danach bereits die Heimfahrt antreten mussten, konnten sich die anderen noch ... ... Gletschermühle aus der Würmeiszeit ansehen, bevor auch sie dann die Heimfahrt antraten.  

Wir danken unserem Helmut für diesen gut organisierten Ausflug, auch wenn er das Wetter doch bitte etwas besser hätte vorbestellen sollen.